Umfrage · 12. April 2018
Eine Studie der Kinderwunschklinik VivaNeo will die Situation lesbischer Paare insbesondere im Hinblick auf die unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen beleuchten. Macht bei der Studie mit und helft, die schwierige Situation lesbischer Frauen mit Kinderwunsch zu thematisieren und eine öffentliche Diskussion anzustoßen.

Veranstaltung · 23. März 2018
Der Empowerment-Tag für Regenbogenfamilien am 18. März in Köln war ein toller Tag für Klein und Groß. Im Blog-Post erzählt eine Teilnehmerin wie sie den Tag erlebt hat.

Familie Regenbogenbunt · 02. Februar 2018
Kinder brauchen Schulen, die auf ihre Interessen eingehen, ihre Lebenslagen berücksichtigen und, die diskriminierungsfrei aufgestellt sind. Alle Kinder brauchen solche Schulen. Kinder aus Regenbogenfamilien sind mehr noch als andere Kinder darauf angewiesen, dass unterschiedliche Lebensentwürfe und Familienmodelle selbstverständlich thematisiert werden.

5 Fragen an · 04. Januar 2018
In unserer Reihe "5 Fragen an ..." beanwortet die Gründerin der ReboKids und die Macherin von regenbogenfamilien-koeln.de unsere Fragen. Die Grenzen von ehrenamtlichem Engagement werden dabei von Birgit genauso angesprochen, wie die Hoffnungen auf positive Weiterentwicklungen für Regenbogenfamilien durch den LBTI Aktionsplan der Stadt Köln.

Familie Regenbogenbunt · 01. Dezember 2017
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat im November 2017 eine Entscheidung für eine dritte Geschlechtsbezeichnung getroffen. Was haben Trans*- und Inter*Identitäten mit uns Regenbogenfamilien zu tun? Familie Regenbogenbunt findet: Eine ganze Menge.

5 Fragen an · 15. November 2017
Sarah Dionisius vom rubicon beantwortet unsere fünf Fragen und spricht über queeres Begehren, Wahlfamilien und das Recht auf geschlechtliche Selbstbestimmung.

Hännes; (c)regenbogenfamilien-koeln.de
Familie Regenbogenbunt · 29. Oktober 2017
Seit September stürmen überall im Land heiratswillige Schwulen- und Lesbenpaare die Standesämter der deutschen Groß- und Kleinstädte. Jede dieser Hochzeiten ist ein individueller Glücksmoment und ein Triumph über die bisherige Ungleichbehandlung. Doch ist mit der Eheöffnung wirklich das Ende unserer Wünsche erreicht? Mitnichten. Familie Regenbogenbunt meint, dies ist genau der richtige Zeitpunkt, um feministische Gedankenansätze und Ziele (wieder) nach vorne zu holen.

Kranhaeuser; (c)regenbogenfamilien-koeln.de
Familie Regenbogenbunt · 25. September 2017
Für mich sind mein Leben und meine Daten ein Schatz, den ich nicht mit der Gesamtheit des Internets teilen möchte. Dies gilt insbesondere für die Daten und die Privatsphäre meiner Kinder. Mit dieser Meinung scheine ich zu einer aussterbenden Spezi zu gehören. Statt: "Das Private ist politisch", heißt es nun: "Das Private ist öffentlich."

5 Fragen an · 05. September 2017
Der Weg hin zur Gründung einer Regenbogenfamilie ist für viele Paare mit offenen Fragen und rechtlichen Hinternissen gespickt. In diesem Blogpost berichtet Ruth von der Kinderwunschgruppe über immer wiederkehrende Themen und über die Chancen, die im gegenseitigen Austausch liegen.

5 Fragen an · 03. August 2017
In unserer Reihe "5 Fragen an ..." stellen wir euch Menschen vor, die sich für Regenbogenfamilien engagieren. Was motiviert sie, was läuft schon prima, was sollte noch passieren? Den Auftakt macht Sandra von den "Krakelas".

Mehr anzeigen

Bleib immer aktuell:

unterstützt von