Mal- und Fotowettbewerb zu Regenbogenfamilien in Köln

(c)rathausfiguren; regenbogenfamilien-koeln.de

Im Mai 2016 fand die erste gemeinsame Ausstellung der Rainbow-Cities anlässlich des Internationalen Tags gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) statt. Köln wurde durch ein Gemälde des Kölner Künstlers Georg Siep vertreten. Die Ausstellung zum Internationalen Tags gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) 2017 steht unter dem Motto "Families".

Auch in diesem Jahr soll möglichst wieder jede Teilnehmerstadt ein Bild zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund führt die Fachstelle für Lesben, Schwule und Transgender (LST) einen Mal- und Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre durch.

Gesucht werden kreative Ideen zum Thema "Regenbogenfamilien in Köln". Dabei ist es egal, ob es sich um ein Gemälde oder ein Foto handelt. Hauptsache, es ist erkennbar, was das Thema "Regenbogenfamilie" für Sie bedeutet. Schön wäre es, wenn das Bild einen Bezug zu Köln hätte. Das könnte zum Beispiel der Dom, der Rhein, der CSD, der Zoo, der FC oder der Karneval sein.

Das Siegerbild, das von einer Jury ausgewählt wird, nimmt für Köln an der internationalen Ausstellung teil und hängt damit in allen teilnehmenden Rainbow-Cities aus. Zusätzlich gibt es für die ersten drei Plätze Preise, die der 1. FC Köln zur Verfügung stellt. Für den 1. Platz gibt es zwei Karten zu einem Bundesligaspiel. Die Plätze 2 und 3 erhalten Sachpreisen.

 

Werdet kreativ - wir brauchen eure Bilder!

Bitte sendet eure Gemälde, Mindestgröße DIN A4, oder euer Foto, mit mindestens 300 dpi, bis zum 28. Februar 2017 per Post oder E-Mail an die Fachstelle LST.


Fachstelle der Stadt Köln "Lesben, Schwule und Transgender"

Kleine Sandkaul 5
50667 Köln
Postfach 10 35 64
50475 Köln

Telefon 0221 / 221-21087 oder 0221 / 221-29661

Mail: LST@stadt-koeln.de


Download
Flyer Wettbewerb "Dein Bild"
Flyer rainbow cities_2017-Barrierefrei.p
Adobe Acrobat Dokument 448.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bleib immer aktuell:

unterstützt von