· 

Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien

Toni Kohm ist mit ihrem Bilderbuch "Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien" ein bereicherndes Geschenk für alle Kinder gelungen. Zurecht wurde das Buch mit dem KIMI Siegel 2019 (das Siegel für Vielfalt) ausgezeichnet.

Oma und Omi sind ein lesbisches, verheiratetes Paar. Zwei toughe Lesben, berufstätig und voller Kreativität und Lebensfreude. Wir begleiten Sam bei einem ein-wöchigen Besuch der beiden in Großbritannien. Wir besuchen mit Sam die Arbeitsstelle von Omi, gehen auf ein Street Art Festival mit Oma und an den Strand. Sogar ein Blick auf die  englische Königsfamilie fehlt nicht. 

Bilder aus "Sam besucht Omi und Oma in Großbritannien"
Bilder aus "Sam besucht Omi und Oma in Großbritannien"

Auf den bunten Bildern gibt es viel zu entdecken. Besonders gefällt mir, dass in den Bildern die Menschen durchgehend divers und vielfältig dargestellt sind. In der Flughafenhalle sieht man einen Menschen im Rollstuhl, einen Punk mit buntem Irokesen-Haar, eine schwarze, alte Frau, Menschen aus allen Kulturen- und Religionen dieser Welt - ganz wie im echten Leben auf einem Flughafen.

 

Mit Oma und Omi lernen Kinder zwei alt gewordene Frauen kennen, die mitten im Leben stehen. Damit gibt das Buch Mädchen und Jungen einen feministischen Blick auf ältere Frauen, der nicht von Klischees und Rollenzuschreibungen durchtränkt ist , wie sonst zu häufig in Kinderbüchern (alte Frauen tragen Kleider, stricken, backen Kuchen etc.). Dass die beiden Frauen ein Paar sind, wird nicht thematisiert. Für Sam ist es ganz selbstverständlich, dass Oma und Omi zusammengehören. 

Sam ist ein 4-jähriges Kind, welches bewusst geschlechtsneutral gehalten ist. Mädchen oder Junge oder divers? Das liegt ganz im Auge der Betrachtenden. Sam ist Sam, mal neugierig, mal müde, wie jedes Kind. Das Buch verzichtet auf Personalpronomen und eröffnet damit Freiraum für die Lesenden und Schauenden, die Welt im Buch ohne einengende Vorgaben und Schablonen zu erleben. 

Ganz neben bei lernt man durch das Buch England und London kennen und auch die englische Sprache und das englische Frühstück wird nahegebracht. Gut gefällt mir, wie Kinder aktiv eingeladen werden mit dem Buch kreativ zu werden - mal kann es um 180 Grad gedreht werden, mal kann Sam gesucht werden. Mit offenen Fragen lädt es dazu ein, die Bilder für sich weiter zu erzählen. 

Am letzten Tag von Sams Besuch geht's mit Omi und Oma auf die PRIDE-Parade in London. "Das ist ein großes Fest, als Zeichen dafür, dass alle Menschen gleich sind." Ja, genau das vermittelt dieses Buch auf bezaubernde Art: Wir Menschen sind vielfältig und bunt, wir sind alt, wir sind jung, wir sind weiß, wir sind schwarz, wir sind gesund, wir sind gehandicapt, wir haben eine Königin oder eine Kanzlerin, wir essen Speck, Würstchen und Spiegelei zum Frühstück oder auch nicht. Trotz all dieser Unterschiede sind wir alle gleich - wertvoll.

Im nächsten Buch, welches es hoffentlich bald geben wird, begleiten wir Sam dann nach Australien. Denn Oma und Omi ziehen bald nach Sidney um. Ich freue mich drauf. 

geschrieben von Birgit Brockerhoff


Titelbild von "Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien"
Titelbild von "Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien"

 

Toni Kohm: Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien

ISBN 978-3-944442-86-0

22,- Euro

 

Marta Press Verlag

Webseite der Autorin

 

Bücher für Kids und Teens

Die Anzahl der Bücher für Kinder und Jugendliche, in denen vielfältige Familienformen thematisiert werden, ist in den vergangenen Jahren erfreulicherweise stark angewachsen. Für uns Regenbogenfamilien sind diese Bücher wichtig, weil sie unseren Kindern Geschichten mit einem erweiterten Blick auf verschiedene Formen von Elternschaft  und Familie erzählen.

Zu den Bücher-Tipps von regenbogenfamilien-koeln.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Matthias (Samstag, 14 November 2020 14:07)

    Klingt nach einem tollen Buch, ideal für Kinder aus Regenbogenfamilien.

  • #2

    S. Reef (Montag, 23 November 2020 10:04)

    Ein hervorragendes Buch für die Büchereien. Und alle Familien. Es benötigt solche diversen Geschichten.