Neue Gruppe für Single-Lesben mit Kindern und getrennte Regenbogenfamilien

(c)zirkuszelt; regenbogenfamilien-koeln.de

In den Gruppen für Regenbogenfamilien die Einzige ohne Partnerin, unter den anderen Müttern die einzige Lesbe: Als lesbische Single-Mama ist man oft besonders allein-erziehend. Deshalb gibt es ab Januar 2017 unsere neue Gruppe. Ein bis zweimal im Monat treffen wir uns und sind ausnahmsweise einmal: Viele!

Auch Mütter in Trennungsphasen oder solche, die eine Einelternfamilie planen, können gerne an unseren Treffen teilnehmen.

Wie bewältigen Andere ihren Alltag? Kennt eine Mutter gute Babysitter? Wollen wir gemeinsam etwas unternehmen? Vielleicht am Wochenende, wenn scheinbar alle in und mit ihren Partnerinnen und Partnern Zeit verbringen und sich das Singlesein noch belastender anfühlt? Unsere Treffen werden uns die Möglichkeit bieten, neue Bekannt- und Freundschaften zu finden, uns gegenseitig Mut zu machen und uns in dem Gefühl zu stärken, auch ohne Partnerinnen eine vollständige Familie mit unseren Kindern zu sein.


Kinderbetreuung

Damit für alle gut gesorgt ist, werden die Kinder bei Bedarf im Raum nebenan betreut. So können wir über unsere Themen sprechen, ohne dass sensible Kinderohren mithören.

Termine und Anmeldung

Wir starten zunächst mit einem Termin im Monat, jeweils samstags von 15.30-17.30 Uhr.

Die ersten Treffen finden statt am 14. Januar, 25 Februar  und am 25. März.

Ab April treffen wir uns jeweils jeden 2. und 4. Samstag im Monat.

Bitte meldet euch zur Planung der Kinderbetreuung rechtzeitig per Mail an: bunte.einelternfamilien@posteo.de

geschrieben von bunte Einelternfamilie


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bleib immer aktuell:

unterstützt von