Ein Tag voller Empowerment - Ein Erlebnisbericht

Kranhaeuser; (c)regenbogenfamilien-koeln.de

7:30 Uhr - Sonntag Morgen. Der Wecker klingelt. Gääähn! Ist das früh! Doch meine zwei Kinder und ich müssen aus den kuscheligen Federn, denn heute ist der Regenbogenfamilien-Empowerment-Tag! Also aufgestanden und das noch ziemlich ohne Power.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Familienpolitik der AfD: Keine Alternative für Regenbogenfamilien

(c)riesenradmitdom; regenbogenfamilien-koeln.de

Letztes Wochenende befand sich Köln im Ausnahmezustand. Der AfD-Bundesparteitag fand im „Maritim“-Hotel statt. Über 30.000 Demonstrant*innen gingen gegen die AfD und ihre rechtspopulistischen Positionen auf die Straße. Auf dem Parteitag wählte die AfD Alice Weidel zur Spitzenkandidatin für die  Bundestagswahl. Alice Weidel hat zwei Söhne, vier Jahre und drei Monate alt, die sie gemeinsam mit ihrer Partnerin großzieht, einer Schweizer Film- und

Fernsehproduzentin.

mehr lesen 1 Kommentare

Kunst AG für Kinder aus Regenbogenfamilien

(c)kugel; regenbogenfamilien-koeln.de

Ab dem 28. April 2017 startet eine Kunst AG, die sich an 6- bis 8-jährige Kinder aus Regenbogenfamilien richtet. Gesucht werden kleine Regenbogenkünstler*innen, die Spaß und Lust haben aufgemeinsame Kreativität.

mehr lesen 1 Kommentare

In Zeiten wie diesen

(c)flügelauto; regenbogenfamilien-koeln.de

Uns Regenbogenfamilien in Köln geht es gut. Wir können offen mit unseren Kindern leben, in den Kindergärten und Schulen werden wir immer mehr und damit zunehmend selbstverständlicher.  Wir haben eine Vielzahl an Gruppen, in denen wir Gleichgesinnte treffen können. Es gibt das Rubicon, wo wir uns Beratung und Unterstützung holen können. Wir haben das Familien-Picknick und die Adventsfeier, den Family Equality Day und den CSD, der im letzten Jahr sogar ein Familienfest für uns offerierte. Warum nehmen wir all das so wenig in Anspruch?

mehr lesen 0 Kommentare

Mal- und Fotowettbewerb zu Regenbogenfamilien in Köln

(c)rathausfiguren; regenbogenfamilien-koeln.de

Im Mai 2016 fand die erste gemeinsame Ausstellung der Rainbow-Cities anlässlich des Internationalen Tags gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) statt. Köln wurde durch ein Gemälde des Kölner Künstlers Georg Siep vertreten. Die Ausstellung zum Internationalen Tags gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) 2017 steht unter dem Motto "Families".

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Gruppe für Single-Lesben mit Kindern und getrennte Regenbogenfamilien

(c)zirkuszelt; regenbogenfamilien-koeln.de

In den Gruppen für Regenbogenfamilien die Einzige ohne Partnerin, unter den anderen Müttern die einzige Lesbe: Als lesbische Single-Mama ist man oft besonders allein-erziehend. Deshalb gibt es ab Januar 2017 unsere neue Gruppe. Ein bis zweimal im Monat treffen wir uns und sind ausnahmsweise einmal: Viele!

mehr lesen 0 Kommentare

Nachgedanken zum Kultur- und Regenbogenfest

Ein weitere Prämiere auf dem diesjährigen CSD gab es mit dem Kultur- und Regenbogenfest. Organisiert und ausgerichtet vom ColognePride und der Eventagentur „4ce Productions“ fand auf dem Eisenmarkt ein Fest für (Regenbogen-)Familien statt. In einem Zirkuszelt konnten Kinder an Musical- und Zirkusworkshops teilnehmen. Eine Hüpfburg bot Raum zum Toben für die Kleinen. Stelzenläufer, Zauberer und Kinderschminken rundeten das Programm auf dem Platz ab. Auf der großen Bühne gab es ein Programm aus Musik und Talkrunden.

mehr lesen 0 Kommentare

Kölner Regenbogenfamilien zeigen Flagge

Der Kölner CSD feierte dieses Jahr seinen 25. Geburtstag. Viele von uns vermissten in den letzten Jahren die Sichtbarkeit von Regenbogenfamilie auf der Demonstration und dem Straßenfest. Zuviel Glitzer, nackte Haut und laute Partymusik machten den CSD zu einem Event, auf dem wir uns mit unseren Kindern weder wohl noch repräsentiert fühlten. Doch dieses Jahr feierte der ColognePride eine Primäre: Mit dem Regenbogenfamilien-Express nahmen eine erfreulich große Zahl von Regenbogenfamilien an der Parade teil!

mehr lesen 3 Kommentare

Mehr Unterstützung für Kölner Regenbogenfamilien

Bunte Fensterläden, Foto: Birgit Brockerhoff, regenbogenfamilien-koeln.de

Jeden dritten Freitag im Monat verwandelt sich das rubicon Beratungszentrum in Köln zu einem Familientreff für Babys, Kleinkinder und ihre Eltern. Auf dem Boden des Gruppenraums sind dann Bälle, Holzbausteine, Rasseln und anderes Spielzeug ausgebreitet. Alle reden, singen und spielen miteinander, so wie es in Krabbelgruppen eben üblich ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Erster Dyke March COLOGNE

Im Juli erlebte Köln eine Premiere: Beim ersten Dyke March liefen mehr als 1.500 Lesben durch die Innenstadt. Dyke, ein englisches Wort für Deich, und eine ursprünglich abwertend gemeinte Bezeichnung für Lesben, die selbstbewusst auftreten und nicht den von Frauen erwarteten Verhaltensweisen entsprechen. Das Schimpfwort wurde sich von den Beschimpften angeeignet und ist heute eine stolze Selbstbeschreibung. Der erste Dyke March wurde in Kanada organisiert, jetzt finden sie in immer mehr Städten am Vorabend der Gay Pride Demos (nur in Deutschland CSD Christopher Street Day genannt) statt.

mehr lesen 0 Kommentare